Urban Sounds

/ 20.09.2013 bis
03.11.2013
Katrinem, «Go your Gait!», 2013

Katrinem, «Go your Gait!», 2013

Wie klingt der urbane Raum? Das von Julia Gerlach kuratierte Projekt «Urban Sounds» geht der Frage nach, wie sich die Komplexität urbaner Räume akustisch darstellen lässt. Im Fokus steht das aktuelle Spannungsverhältnis von regionaler kultureller Identität, wie sie sich im trinationalen Dreieck über das letzte Jahrhundert entwickelt hat und der globalen Identität, die sich durch Internationalisierung und Migration herausgebildet hat. Wie klingt eine afrikanische Mega-City, wo liegen die Unterschiede zum akustischen Erscheinungsbild des trinationalen urbanen Raums von Basel? Klangkünstler durchleuchten diese städtischen Räume und reflektieren sie mit klanglichen und musikalischen Mitteln. Neben einer Ausstellung werden an vier Wochenenden mit Installationen, Gesprächen, Konzerten und Workshops sowie Interventionen im Stadtraum vier Perspektiven fokussiert.

www.haus-ek.org

Musik, Visuelle Künste, Basel (CH), Bourogne (F), Globalisieren. Kultur und Politik, Urban Sounds, Ausstellung, Zimoun, Mécaniques Sonores

Projektpartner

Haus für elektronische Künste Basel
Arte Creative
Berliner Künstler-Programm des Daad
Deutschlandradio Kultur
Ecole Cantonale d'Art du Valais (ECAV), Sierre
Espace multimédia Gantner, Bourogne
E-Werk, Freiburg
Haute école des arts du Rhin (HEAR), Mulhouse/Strasbourg
Hochschule für Gestaltung und Kunst (FHNW), Basel
Hochschule für Musik FHNW/Musik-Akademie Basel, Elektronisches Studio
IRMAT 2.0, Abteilung Forschung & Entwicklung, Hochschule für Musik FHNW/Musik Akademie Basel
Staatliche Hochschule für Gestaltung (HFG), Karlsruhe
Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM), Karlsruhe

de fr

Agenda